Gerichtsgutachten

Beim Gerichtsgutachten wird der Sachverständige in der Regel direkt von  einem Gericht beauftragt. Häufig streiten sich zwei Parteien über technische Gegebenheiten, über die dann ein Gutachten eingeholt wird. Das Gericht verfasst einen Beweisbeschluss mit Fragen oder Behauptungen der Parteien, zu welchen dann der Sachverständige Stellung nehmen muss.
Der Sachverständige wird oft in einem selbstständigen Beweisverfahren (früher: Beweissicherungsverfahren) vom Gericht beauftragt. Dieses Verfahren muss beim Gericht beantragt werden und ist dem Hauptsacheverfahren vorgeschaltet.  
Aufträge erhält der Sachverständige auch von Staatsanwaltschaften oder Polizeibehörden.
Bei der Gutachtenerstattung hat sich der Sachverständige an die Zivil- und Strafprozessordnung zu halten.

 

Gerichtsgutachten Schaden